Fussball Alte Herren

Unsere Alten Herren…
trainieren einmal in der Woche auf dem Sportplatz an der Festwiese in Gostorf. Wer also auch Lust auf etwas Bewegung und Geselligkeit hat, ist jeden Freitagabend herzlich willkommen. Zur Verstärkung unseres Teams, sind wir immer auf der Suche nach unentdeckten Talenten.
Neben wöchentlichem Training und einiger Freundschaftsspiele steht auch jedes Jahr ein dreitägiger Ausflug auf unsrem Programm.
Also wenn wir Euer Interesse geweckt haben, schaut doch einfach mal vorbei!

Das Team

Fussball Alte Herren

Über das Team

Unser Team besteht zum größten Teil aus Freizeitsportlern und einigen ehemaligen Spielern des GSV und anderer Vereine. Eigentlich sind wir ein bunt zusammengewürfelter Haufen jeden Alters. Unser jüngstes Mitglied ist 28 Jahre und unser ältester Spieler geht stramm auf die Rente zu. Aber so wie das Alter ist auch das fußballerische Talent bei uns eher Nebensache, umso mehr kommt es bei uns darauf an, sich jeden Freitag etwas zu bewegen und damit fit zu halten.

Aktuelle News - Alte Herren

Info

Klaus Zimmermann    03881-716025

Nico Radke                 03881-719730  oder  0172-3227541

» zum Mailformular

Wann:

Freitag, ab 19:00 Uhr

Wo:

Sportplatz an der Festwiese, Gostorf

die alten herren auf tour

Trainingslager 2008: Thale

Im September 2008 waren unsere alten Herren in Thale im Trainingslaher. Nach einem Ausflug zum Hexentanzplatz am Vormittag spielten sie nachmittagsgegen eine Auswahl des SV Stahl Thale. Am Abend komplettierte eine zünftige Feier den Tag mit Kultur, Sport und Party. Nach gemeinsamem Frühstück traten die GSV-Oldies die Heimreise an.

Trainingslager 2009: Hoyerswerda

Im September 2009 waren die Alten Herren in Hoyerswerda. Nach der Anreise am Freitag gab es zum Auftakt ein gemeinsames Abendessen mit anschließendem Bowlingabend. Am Samstag beeindruckte das Besucherbergwerg Förderbrücke F 60 und am Nachmittag spielte das Team gegen die Altherrenauswahl der Gemeinde Spohla (www.spohla.de). Gemütlich wurde es dann in einer selbstverständlich friedlichen dritten Halbzeit, einer gemütlichen Runde mit heißem Kesselgulasch und kalten Getränken.

Trainingslager 2010: Guben

Das Team unternahm Mitte September 2010 einen Ausflug ins brandenburgische Guben. Übernachtet wurde im „Hotel Pension Klinger“, Ausflugsziel war das Flugzeugmuseum in Cottbus. Neben Kultur und Party passt auch immer ein Freundschaftsspiel in das Programm, das in diesem Fall gegen Gruß Muckrow mit 1:4 verloren ging. Dennoch grüßt die Gostorfer 2. Herrenmannschaft die Sportfreunde aus dem Südosten und bedankt sich für das Spiel.

Trainingslager 2014: Naumburg an der Saale

Wie auch in den letzten Jahren waren wir auch in diesem Jahr wieder im Land unterwegs. Genauer gesagt in Sachsen-Anhalt. Auf der Suche nach einem ebenbürtigen Gegner verschlug es uns in diesem Jahr in das Städtchen Naumburg an der Saale.
Freitag:
Nach einer sehr langen und trockenen Anreise am Freitag, ca. 8 Stunden, wurden nach unserer Ankunft als erstes die Zimmer in unserem Hotel bezogen, wobei wir uns nicht viel Zeit lassen konnten, da um 19.00 Uhr schon der Tisch im griechischen Restaurant bestellt war, wo wir dann das erste kalte Bier des Tages tranken. Obwohl wenig getrunken wurde, verging der Abend wie im Fluge.

Samstag ging es nach einem ausgedehnten Katerfrühstück mit der Naumburger Straßenbahn direkt zum Bahnhof um von dort mit der Regionalbahn bis ins zehn Kilometer entfernte Freyburg zu pilgern.
Dort angekommen ging es zu Fuß, bei gefühlten 30°C, weiter zur Winzervereinigung. Dort wurden wir bei einer Kellerführung in die Geheimnisse der Weinherstellung eingeweiht.
Anschließend ging es mit einem Kremser, am Ufer der Unstrut entlang, zurück nach Naumburg.
Nach einem kurzen Mittagessen mussten wir uns schon wieder auf dem Weg zum Hotel machen. Dort wurden wir dann von unseren Gegnern zum traditionellen Freundschaftsspiel abgeholt.
Da es bei den Gästen nicht für eine Großfeldmannschaft reichte, teilten wir uns in drei Mannschaften und spielten ein kleines Turnier. Aus diesem gingen die Gostorfer als Sieger hervor. Zweiter wurde die Heimmannschaft und der letzte Platz ging an eine Mixmannschaft zu der ich leider auch gehörte. Ausklingen ließen wir den Abend bei Grillwurst und reichlich Bier. Ein großes Dankeschön nochmal an die Sportfreunde des  FSV  „Krumme Hufe“ 83 e.V. !!!

Ach so, wenn ihr wissen wollt wo wir 2015 sind und und wo wir schlafen, dann bitte hier klicken! Ziel / Unterkunft

 

Jahresrückblick 2015 der "Alten Herren"

2015 starteten wir recht früh mit der Vorbereitung auf unsere sportlichen Herausforderungen. Am 2.01.15 trafen wir uns zum ersten Training des Jahres am Sportplatz. Hallenfußball ist nämlich für die AH des GSV ein Fremdwort, und da die Gelegenheit günstig war, nutzten wir das Auftakttraining gleich zum traditionellen Angrillen. Mit dem 7.03. steuerten wir den ersten Höhepunkt des Jahres an. Unsere interne Party als Dankeschön an unsere Frauen. Wie auch in den vergangenen Jahren war es wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. An dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an DJ Qubat, der uns mit seinem kompletten Equipment musikalisch durch den Abend führte und an Jörg Strohmayer für das gelungene Abendbufett. Neben dem ein oder anderen Freundschaftsspiel lag unser Fokus in diesem Jahr komplett auf die Vorbereitung unseres Vereinssportfestes, was anlässlich der 60-Jahrfeier ein Riesen-Event werden sollte. Nachdem wir die Festwoche und die anstrengende Rückrunde hinter uns gebracht haben, ging es an die Planung unseres diesjährigen Trainingslagers. Aufgrund der großen Nachfrage mussten wir in diesem Jahr ein drittes Auto dazu mieten, was sich natürlich auf unsere Kasse so negativ ausgewirkt hat, dass wir in diesem Jahr komplett auf alkoholfreie Getränke umsteigen mussten. Am 11.09. ging es dann wie immer um acht Uhr los. Unser Ziel war das 550 km entfernte Wolkenstein/Sachsen. Über die Route haben wir uns in diesem Jahr keine Gedanken gemacht, da wir immer in Upahl anhalten und nach acht Stunden immer erst im Zielort ankommen – egal wo. Mit der Wahl unserer Unterkunft hat Jörg Olbrisch voll ins Schwarze getroffen, allerdings hat er diese Pluspunkte gleich wieder abgeben müssen, denn der von ihm ausgesuchte Gegner war so stark, dass er uns mit 8:1 vom Platz fegte und das trotz unser intensiven Vorbereitung auf dieses Auswärtsspiel. Bei unseren kulturellen Teil der Fahrt ging es in diesem Jahr in den „Untergrund“. Damit meine ich nicht irgendwelche Kneipen oder Etablissements in Wolkenstein, sondern das Besucherbergwerk in Pobershau. Nach diesem interessanten und lehrreichen Besuch, in der Welt der Kumpel unter Tage, waren wir uns alle einig, froh zu sein in der heutigen Zeit zu leben, – darauf gab es erst mal eine Runde Bier. Alles in allem war es wieder eine gelungene Fahrt und trotz kleiner Pannen waren sich am Ende alle einig: im nächsten Jahr fahren wir wieder los! Leider haben wir in diesem Jahr auch einen Abgang in unserer Truppe zu verzeichnen. Thomas Warnemünde musste aus gesundheitlichen Gründen leider unser Team verlassen. Aber mit Steven Brinkmann, Klaus Heinke und Mirko Voigt haben wir auch drei starke Spieler verpflichten können, die uns ab der kommenden Saison zur Verfügung stehen. Text: Nico Radke

Freundschaftsspiele 2016